Unsere Sendung vom 08. Juli 2018

Das Selbstbild des Westens „in humanistischer Tradition“ zu stehen, wird täglich infrage gestellt. | Interview zur Publikation „Bundesdeutsche Flüchtlingspolitik und ihre tödlichen Folgen“

„Bundesdeutsche Flüchtlingspolitik und ihre tödlichen Folgen“ ist der Titel einer schriftlichen Dokumentation, die alle möglichen Fälle schlimmer Auswirkungen des deutschen Umgangs mit Flüchtlingen versammelt. Ob in Deutschland und in hiesigen Abschiebe-Szenarien oder im Ausland und als Spätfolge der Abschiebung dorthin. Es ist eine erschreckende Chronologie, die deutlich vor Augen führt, wo des Menschen Würde dann eben doch angetastet wird, und zwar nicht zu knapp.

Johannes ist Mitarbeiter der „Antirassistischen Initiative“, die diese Publikation Jahr für Jahr aufs Neue angeht und herausbringt. Radio F.R.E.I. hat mit ihm gesprochen.

 

Außerdem war das Medienlabor mal wieder unterwegs und hat Sachen gemacht. Zum Beispiel waren wir Ende Juni 2018 in der Erfurter Kolpingschule und haben dort mit einer Klasse verschiedene Sachen erarbeitet. Ein spontanes Theaterstück, einen kleinen Film und auch zwei Umfragen. Die ersten beiden Formate eigenen sich nicht so gut, um sie im Radio zu senden, die Umfragen hingegen schon. Deswegen kann man sie hier auch nochmal nachhören. Grob gefasst, geht es bei beiden Beiträgen um das Thema „Hass“ bzw. „Hass im Internet“.