09. Mai 2019 | ab 15.00 Uhr | ReOpening Radiocontainer + hörensagen-Konzerte | Kleines Venedig

Am 09. Mai wird der Radiocontainer von Radio F.R.E.I. in der Innenstadt wieder eröffnet werden! Diesmal steht er von Mai bis September im schönen kleinen Venedig. Juhuuuuu!


PROGRAMM

15.00 – 16.00 Uhr → LIVE-ReOPENING-Radiosendung
16.00 – 17.30 Uhr → Konzert mit Maria Moctezuma (Berlin/Mexico)
18.00 – 20.00 Uhr → Kulturstammtisch
ab 19.00 Uhr → Mitbring-Abendbrot
20.00 – 22.00 Uhr → hörensagen von friederike mit ANTOINETTE & HOLZMANN und JoVia

Parallel findet ein DIY-Stadtmöbelbau-Workshop statt, bei dem ihr handwerklich aktiv werden könnt. Meldet euch dafür bis 07.05. an stadtfinden@radio-frei.de an.

Der Container ist ein F.R.E.I.raum – wenn ihr selbst gern mal eine Veranstaltung am Container machen wollt oder andere Ideen habt, ihn zu nutzen, dann schreibt uns einfach eine PN oder Mail an stadtfinden@radio-frei.de.

Unsere Sendung vom 14. April 2019

„Ich hab auch schon Anrufe von Lehrern bekommen, die haben das jetzt als Schullektüre!“ | Zum Comic „Nieder mit Hitler! – oder warum Karl kein Radfahrer sein wollte“

2018 erschien ein Comic-Band mit deutlichem Erfurt-Bezug, der eine Widerstandsgeschichte in zwei Diktaturen erzählt und sich dabei auf historische Fakten beruft. Gezeichnet hat ihn Hamed Eshrat und das Szenario stammt von Jochen Voit. Letzterer kommt auch nicht von ungefähr auf das Thema, denn er ist Leiter der Gedenk- und Bildungsstätte Andreasstraße in Erfurt, einem Haus, das eine bewegte Geschichte hat, war es doch schon in der NS-Zeit ein Gefängnis und dann später in der DDR ein Stasiknast. Da hört man wohl einige Geschichten und eine, die ihn besonders fasziniert hat, war die der Widerstandsgruppe, von der auch Karl Metzner ein Teil war. Radio F.R.E.I. sprach mit Jochen Voit.

Hier hört ihr noch eine kurze Umfrage zu „Respekt in den Medien“, die unser Redakteur Robert erstellt hat und für die er so manche gewitze Person vors Mikrophon bekam.

10. April 2019 Ideenlounge

Nachdem das Projekt STADTFINDEN von Radio F.R.E.I. mit seinem Radiocontainer sich in den letzten Jahren in den äußeren Stadtteilen von Erfurt betätigt hat, haben wir uns entschlossen, dieses Jahr in die Innenstadt von Erfurt zu wandern um von dort unsere Medien- und Beteiligungskampagne stadtweit fortzusetzen. Geplant ist den Container von Mai bis September im „Venedig“ (Prüfung läuft aktuell) aufzustellen.
Der Radiocontainer soll aber nicht ausschließlich von uns belebt werden, sondern ein bunter, vielfältiger (Kultur-)Ort für und von möglichst unterschiedlichen Menschen und Akteur*innen und ihren Ideen sein. 

Hier also schon mal der Aufruf, diese Info in die Stadt zu tragen und den Container als Möglichkeitsraum zu verstehen z.B. für 
… Singer-Songwriter bis Klassik – Konzerte
… öffentliche Diskussionsformate
… Startpunkt für…
… Interkulturelle Picknicks
… Live – Radiosendungen
… Veranstaltungsort für Thementage 
… Workshops
… Dachlesungen  
… Weltoffenheit und Respekt 
… eigene Ideen und Themen 


Was bietet Ihr?
Kreative Ideen!

Der Radiocontainer lebt von Kooperation und Ideen – deshalb wollen wir im Vorfeld mit Euch gemeinsam Ideen spinnen, wie der Container von Euch genutzt werden kann, um die soziokulturelle und Medienlandschaft Erfurts zu erforschen, zu beleben und zu gestalten.

Am Dienstag, den 10. April 2019 von 10:00 bis 12:00 Uhr findet dazu auf der F.R.E.I.-Fläche  (1.OG) von Radio F.R.E.I. in der Gotthardtstr. 21 eine erste Ideenlounge statt, zu der ihr herzlich eingeladen seid.
Bitte gebt uns bis 5.April Bescheid, ob Ihr teilnehmen könnt: stadtfinden@radio-frei.de
Falls ihr an dem Tag verhindert seid, aber trotzdem Ideen für die Nutzung des Containers hättet oder etwas konkret machen wollt, dann schreibt uns das ebenfalls an die o.g. Mailadresse und wir finden einen anderen Termin.

Wir freuen uns auf eine kreative Ideenrunde in gemütlicher Atmosphäre.

Karina Halbauer und Josh Friedrich

Unsere Sendung vom 10. März 2019

Wir sendeten den Mitschnitt der Veranstaltung „Was tun gegen HASS IM NETZ?“ – Wie sind Rechte in Deutschland im Netz organisiert? Welche Verantwortung haben die Betreiber von facebook und youtube? Worin liegt die Verantwortung der Politik? Ist das Netzdurchsuchungsgesetz ein wertvoller Schritt in die richtige Richtung? Wie können sich Betroffene von Hate Speech schützen? Und wie können wir lernen uns selbstbestimmt und mündig im Netz zu bewegen? Eva Nagler und Patrick Stegemann diskutierten.

Unsere Sendung vom 10. Februar 2019

Spielen rund um Utopie und Dystopie in Neudietendorf

Spiele sind ebenfalls Medien und zudem kann man mit ihnen Utopien und Dystopien entwerfen und diskutieren. Dazu findet nämlich vom 08. bis zum 10 März ein Workshop im Zinzendorfhaus Neudietendorf (bei Erfurt) statt. Alles weitere dazu erfahren wir im Gespräch mit Studienleiter Jan Grooten.